Dr. Reuter Investor Relations: Innovatives Gaming-Modell: Fandifi belohnt engagierte Fans mit NFTs

Rate this post

Sammelbildchen waren gestern – den Fan der Zukunft locken Non Fungible Tokens (NFTs). Auf der Plattform Fandifi werden Enthusiasten vom begeisterten E-Sportler bis hin zum Fan von Hundeshows für ihre Aktivitäten wie etwa korrekte Voraussagen mit digitalen Assets belohnt. Das Unternehmen verspricht sich davon ein hohes Wachstumspotenzial.

Das kanadische Unternehmen Fandifi Technology Corp. hat ein assoziiertes neuronales Netzwerk der besonderen Art entwickelt. So überträgt Fandifi Veranstaltungen verschiedenster Art entweder direkt als Stream oder die Plattform ist als App in andere Plattformen eingebettet. Darüber hinaus kann der Fan die App parallel zu einer Veranstaltung nutzen und sich mit Gleichgesinnten in aller Welt vernetzen – etwa auf dem Mobiltelefon im Footballstadion oder zuhause vor dem Fernseher. Zudem kann jeder User selbst aktiv werden und sein eigenes Event kreieren. Für Fans ist der Zugang zu Fandifi übrigens kostenlos. Auch Veranstalter und Content-Ersteller profitieren von einer Fülle neuer Möglichkeiten. Ihnen bietet die Fandifi-Plattform hervorragende Gamifizierungsmöglichkeiten und damit den Zugriff auf neue Zielgruppen und Märkte.

Unser Kerngedanke ist es, die Fans mit NFTs zu belohnen, wenn sie auf unserer Plattform spielen, sagt David Vinokurov, CEO von Fandifi Technology Corp. Auf einem interoperablen, blockchain-unabhängigen NFT-Marktplatz können die User ihre Belohnungen später handeln. Wer seinem Lieblings-Streaminganbieter oder favorisiertem E-Sports-Team folgt und eine bestimmte Anzahl an Wetten gewinnt, kriegt zur Belohnung ein einzigartiges NFT, erklärt der Fandifi-Geschäftsführer das einzigartige Modell. Ein NFT kann beispielsweise ein Ticket für ein Online Game oder ein Konzert sein. Oder ein Starfoto eines Baseballspielers oder Rockstars – nur eben nicht als Sticker zum Einkleben, sondern als digitales Unikat.

Polygon als starker Partner

Fandify Technology Corp. arbeitet mit dem Unternehmen Polygon zusammen. Das Unternehmen gehört zu den führenden Anbietern von Skalierungslösungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Das Ziel von Polygon ist es, Ethereum und anderen Plattformen schnellere und günstigere Transaktionen zu ermöglichen. Mit OpenSea betreibt Polygon zudem den größten Marktplatz für NFTs.

Dank dieser Partnerschaft können wir hunderttausende NFTs erstellen – ein NFT kostet weniger als einen Cent und ist in unter einer Sekunde fertiggestellt, erläutert Vinokurov. Das sei ein deutlicher Vorteil, denn bei traditionellen Etherum-Netzwerken dauere der Prägeprozess mehrere Minuten bis sogar Wochen und sei mit erheblichen Kosten verbunden.

Der Kostenaspekt ist für Vinokurov ein wichtiger Punkt: Unser Ziel ist, so viele NFTs wie möglich auszugeben, um eine große globale Community aufzubauen. Wir wollen nicht ein NFT für 50 Millionen Dollar verkaufen, sondern viel eher monatlich 50 Millionen NFTs für 10 Cent. Darüber hinaus habe Fandify Technology Corp. Pläne, um unabhängig von Polygon weiter zu wachsen.

Globale Vernetzung ermöglicht exponentielles Wachstum

Marketing- und Vertriebspartnerschaften unterstützen das Unternehmen dabei, die Plattform bei Fangemeinschaften in aller Welt populär zu machen. Neben Yoruba Media ist das unter anderem der Blockchain-Spezialist Blockgration Global Corp., der große Communities von Blockchain- und Gaming-Nutzern in Indien, Philippinen und Indonesien unterhält. So wächst das Netzwerk schnell und exponentiell: Jede neue Kooperation bringt eine Vielzahl an Usern mit sich. Angesichts einer potenziellen Zielgruppe von aktuell bereits 2,5 Milliarden Gamern rund um den Globus ist das Wachstumspotenzial beträchtlich.

Weiteres Potential mit enormer Hebelwirkung sieht Vinokurov in der Vernetzung der Fan Communities über die Sozialen Medien. So sind alleine jede Minute 164 Millionen Menschen auf TikTok unterwegs – ein Publikum, das es abzuholen gilt. Auch der anhaltende Boom in der Gaming-Branche, vor allem bei Online-Spielen, kommt Fandifi zugute.

Im dritten Quartal startet die Beta-Phase, in der die Fandifi Technology Corp. den Fokus erst einmal auf den Sport- und E-Sports-Sektor legen wird. In diesen Bereichen besitzt das Unternehmen bereits die Übertragungsrechte der National Football League und anderer Ligen. Die Expansion in andere Unterhaltungssegmente ist geplant.

Der riesige Horizont an Möglichkeiten sowie das in dieser Form einmalige Geschäftsmodell sind Aspekte, welche Fandifi auch für chancenorientierte Anleger interessant machen. Noch befindet sich das Unternehmen in der Expansionsphase, strebt aber mittelfristig die Profitabilität an. Die Aktie ist an der kanadischen Börse in Toronto sowie der Frankfurter Börse (ISIN CA3024371088) gelistet.

Lassen Sie sich in den Verteiler für Fandifi eintragen. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler Fandifi.

Fandifi Technologies Corp.
ISIN: CA3024371088
www.fandomesports.com
Land: Kanada

Disclaimer/Risikohinweis
Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Fandifi Technologies Corp. können dem Prospekt entnommen werden, der auf www.fandomesports.com/#/ heruntergeladen werden kann.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Fandifi Technologies Corp. vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Interessenkonflikte: Mit der Fandifi Technologies Corp. existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Fandifi Technologies Corp. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Fandifi Technologies Corp. sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

Wellkamm Zweithaarstudio - Perücke Düsseldorf kaufen

Das könnte Sie auch interessieren …