Dr. Reuter Investor Relations: CoinAnalyst – auf künstliche Intelligenz, Big Data und Kryptoinvestments spezialisiert

Rate this post

Der deutsch-kanadische Informationsanbieter CoinAnalyst verknüpft über eine selbst entwickelte Software-Plattform die Zukunftsbranchen Big Data, Künstliche Intelligenz (KI) und Kryptowährungen miteinander. Was das US-Technologieunternehmen Palantir für den Sicherheitssektor geworden ist, möchte CoinAnalyst für den Kryptosektor im deutschsprachigen Raum werden.

Das Konzept der KI-basierten Plattform
Seit über drei Jahren arbeitet das Team von CoinAnalyst an der hauseigenen KI-Software und bietet die Plattform derzeit vor allem Privatinvestoren zur Nutzung an, damit diese sich realtime und umfassend über Kryptowährungen informieren können. Dies soll die Transparenz des Kryptomarktes verbessern helfen. Vereinfacht ausgedrückt kann man sagen, dass CoinAnalyst das komplette Internet fortlaufend nach Informationen durchforstet, um Kryptoinvestoren die Recherche zu erleichtern und – was als besonders wichtig anzusehen ist – Entscheidungshilfen liefert, ob sie eine bestimmte Kryptowährung kaufen, halten oder verkaufen sollen. Gescreent werden derzeit die 700 wichtigsten Kryptowährungen der Welt, wenngleich sich das Interesse der Investoren lediglich auf einen Extrakt dieses Datenuniversums beschränkt. Neben Webseiten, Diskussionsforen und Social-Media-Kanälen werden auch die Aussagen und Meinungen wichtiger Krypto-Influencer erfasst.

Die Software hat Zugriff auf Milliarden von krypto-relevanten Dokumenten und ist technisch in der Lage, 20 Millionen davon pro Tag zu analysieren. Eine wichtige Aufgabe der Plattform besteht darin, via KI unnütze Informationen auszusortieren, um dadurch das ganz normale Marktrauschen auszublenden. Die aktuelle Stimmung hinsichtlich der zahlreichen digitalen Coins wird im Rahmen einer Sentimentanalyse ermittelt, untersucht und anschließend bewertet. Dabei wird unter anderem die sogenannte NLP-Methode genutzt, wobei die Abkürzung für Natural Language Processing steht. Mit ihr können natürliche Sprachen maschinell verarbeitet werden, um daraus Emotionen, Meinungen und Stimmungen zu identifizieren. Die daraus resultierenden Erkenntnisse lassen dann Rückschlüsse hinsichtlich des aktuellen Marktsentiments bestimmter Kryptowährungen sowie deren aktueller Popularität zu.

Alleinstellungsmerkmal im deutschsprachigen Raum
Dank des eingebauten Buzz-Features macht das Research-Tool frühzeitig auf bislang wenig beachtete Coins aufmerksam, bei denen in den vergangenen Tagen in der Community verstärkte Diskussionen zu beobachten sind. Die konkreten Einstellungen des Buzz lassen sich übrigens von jedem Anwender individuell konfigurieren. Der Indikator misst, wie oft ein bestimmter Coin in Nachrichten, Artikeln sowie sozialen Medien erwähnt wird. Dabei hat die Vergangenheit gezeigt, dass zwischen der wachsenden medialen Präsenz einer Kryptowährung im Internet und markanten Preisausschlägen eine starke Korrelation existiert – nach oben (positive Kommentare), aber auch nach unten (negative Kommentare). Ergänzt wird die Plattform durch diverse Alarmsysteme, die deutlich mehr können als das Erreichen konkreter Kursmarken zu melden. Dabei handelt es sich nämlich um stimmungstechnische Alarme, die sich von den Nutzern ebenfalls individuell einstellen lassen. Seit kurzem verfügt die Software-Plattform zudem über ein sogenanntes Scam-Alarmsystem. Dieses warnt den Anleger, wenn bei einem bestimmten Coin Wörter wie Scam, Betrug, usw. verstärkt auftauchen. Dadurch können Anleger vor dem Eintreten des Worst-Case-Szenarios einen Totalverlust ihres Investments möglicherweise verhindern.

Für Tobias Schnorr, Mitgründer und Chief Technical Officer von Coinanalyst, ist das Nutzen von KI und Big Data beim Kauf digitaler Währungen unerlässlich. Er sagt: Ohne durchdachte Künstliche Intelligenz lässt sich die Masse an Informationen über Kryptowährungen nicht sinnvoll erfassen, analysieren und interpretieren. Wir stellen dieses Know-how sowohl unerfahrenen als auch professionellen und institutionellen Anlegern zur Verfügung.

In Deutschland zugelassen
Grundsätzlich gibt es für Anleger verschiedene Möglichkeiten auf die Expertise und das Research von CoinAnalyst zuzugreifen. Interessierte Kryptoanleger können zum einen das gewonnene Research über die Software-Plattform gebührenpflichtig nutzen. Zum anderen besteht die Möglichkeit, sogenanntes Copy Trading zu betreiben, welches bereits in Deutschland zugelassen ist. Dieses Handelssystem ermöglicht das automatisierte Investieren in Kryptowährungen auf Basis der von CoinAnalyst entwickelten Handelsstrategien und zeichnete sich in der Vergangenheit durch seine starke Performance bei relativ geringem maximalen Drawdown aus. Außerdem fließt das Research in einen Newsletter ein, der konkrete Handelsempfehlungen für bestimmte Coins ausspricht.

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

CoinAnalyst
ISIN: CA19260U1084
WKN: A3C6UA
coinanalyst.tech
Land: Kanada / Deutschland

Disclaimer/Risikohinweis

Interessenkonflikte: Mit der CoinAnalyst existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von CoinAnalyst AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von CoinAnalyst abgerufen werden: coinanalyst.tech/en/#investors

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikle können vor der Veröffentlichung CoinAnalyst vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Aktien von CoinAnalyst können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

Wellkamm Zweithaarstudio - Perücke Düsseldorf kaufen

Das könnte Sie auch interessieren …