“Die Zukunft der Zeitung ist sehr real”

Rate this post

Exklusives beBETA 2022 HUP-Special auf der HUP-Webseite sowie Breakout-Session auf dem BDZV Digitalkongress

Bild

Next Generation Content Publication mit PS.Content und warum Adblocker mit PS.Content #Portal kein Thema mehr sind

Am 20. und 21. Juni 2022 treffen sich in Berlin die Größen der deutschen Zeitungslandschaft.
Die HUP-Breakout-Session ist am zweiten Tag um 10:45 Uhr angesetzt. Im HUP-Special gibt es exklusiven Content mit HUP COO Marko Oette im Interview über PS.Content #Portal. Hamburger Abendblatt-Chefredakteur und beBETA-Moderator Lars Haider verrät das Thema, zu dem er selbst gerne eingeladen werden würde, und Holger Kansky, Leiter Digitales beim BDZV und inhaltlicher Kopf des Kongresses, spricht über Herausforderungen und die Zukunft des Digitalkongresses. Siehe unter https://www.hup.de/bebeta-22-hup-special

“Unkompliziert und schneller”, so Marko Oette, soll sein modulares CMS PS.Content sein, das Redaktionen mit wenigen Klicks bereits gegenwärtig in die Zukunft beamt. Nach dem Motto “Ein Klick, alles drin” können – Achtung, wichtiger Bandwurmsatz – Content-Manager in Verlagen, Agenturen, PR-Abteilungen und bei Corporate Publishern so einfach und effektiv wie nie ihre Artikel medienspezifisch in alle gewünschten Kanäle bringen, dabei die Reaktion der Leserinnen und Leser in Echtzeit messen lassen, Analysen fahren und einfach mehr Zeit mit ihrer Kernaufgabe verbringen. Mit dem PS.Content #Portal gibt es eine zusätzliche Webseitenlösung, die neben vielen Vorteilen bei der Erstellung und Befüllung vor allem auch Werbetreibenden gefällt. Adblocker haben keine Chance und SEO-Freunde kommen zudem auf ihre Kosten, Manager freuen sich über den raschen ROI.

“Die Zukunft der Zeitung ist sehr real”, meint Lars Haider, Moderator beim Digitalkongress und Chefredakteur des “Hamburger Abendblatts”, als wir ihn im HUP-Interview nach der Zukunft der Zeitung im Metaverse fragen – und vieles mehr: Das Thema, zu dem er gerne einmal selbst eingeladen werden würde: “Warum es wichtig ist, dass Chefredakteure Journalisten bleiben, und nicht Manager werden.” Weitere Antworten im HUP beBETA-Special. Darüber hinaus gibt Holger Kansky, Leiter Digitales beim BDZV, spannende Einblicke in die Organisation der beBETA.

Zudem berichtet HUP auf Facebook und LinkedIn von der beBETA, präsentiert Zitate und Highlights.

PS.Content #Portal: https://www.hup.de/verlagssoftware/ps-content-portal/
PS.Content: https://www.hup.de/verlagssoftware/redaktion/ps-content/
HUP beBETA 22-Special: https://www.hup.de/bebeta-22-hup-special/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HUP GmbH
Herr Boris Udina
Am Alten Bahnhof 4B
38122 Braunschweig
Deutschland

fon ..: +49 531 28181 250
web ..: http://www.hup.de
email : bud@hup.de

Über HUP GmbH
Wir sind ein starker und erfahrener Partner im Bereich Digitalisierung und Marketing. Die HUP GmbH entwickelt seit Jahrzehnten zukunftsfähige High-Quality-Softwarelösungen. Wir beraten und unterstützen mit rund 100 HUP-Expertinnen und -Experten über 400 nationale und internationale Unternehmen auf dem Weg in die erfolgreiche digitale Zukunft. Ein Fokus liegt auf Verlagssoftware von Abo/Logistik, Blattplanung und Umbruch, Anzeigen, Redaktion, mehrkanalige Produktion sowie auf begleitende Services vor und nach der Implementierung. Unter der etablierten Marke comet bündelt HUP die Kompetenzen in der Lohn- und Anlagenbuchhaltung. Umfassende Dienstleistungen und Outsourcing-Angebote bis hin zur Umsetzung von Marketing- und Kommunikationskonzepten runden das Portfolio ab. Im HUP-Kompetenzzentrum future academy finden Schulungen, Vorträge, Seminare, Stammtische und HUP Kunden-Scrumbles statt. Hauptsitz der 1986 gegründeten HUP ist Braunschweig. Infos und Kontakt unter www.hup.de

Pressekontakt:

HUP GmbH
Herr Boris Udina
Am Alten Bahnhof 4B
38122 Braunschweig

fon ..: +49 531 28181 250
web ..: http://www.hup.de
email : bud@hup.de

Wellkamm Zweithaarstudio - Perücke Düsseldorf kaufen

Das könnte Sie auch interessieren …