Automatischer Schutz undokumentierter APIs

Rate this post

Radware hat seine Lösungen für die Anwendungssicherheit in der Cloud um vollautomatische API-Discovery-Funktionen erweitert.

Diese Funktionen ermöglichen es Sicherheitsteams, undokumentierte APIs automatisch zu identifizieren und abzusichern, ohne auf menschliche Eingriffe oder Anwendungs- und Sicherheitsexpertise angewiesen zu sein. Mithilfe fortschrittlicher Algorithmen des maschinellen Lernens arbeitet der API-Schutz von Radware in Echtzeit, um ein breites Spektrum an Bedrohungen zu erkennen und zu blockieren. Dazu gehört der Schutz vor Zugriffsverletzungen, Datenlecks, automatisierten Bot-basierten Bedrohungen sowie DDoS- und eingebetteten Angriffen.

Diese Funktionen sind zusammen mit der neuen automatisierten Optimierung von Sicherheitsrichtlinien Teil der integrierten Lösung Application-Protection-as-a-Service von Radware, die eine Cloud-basierte Web Application Firewall (WAF), Bot-Management, API-Sicherheit und DDoS-Schutz umfasst.

API Gateways reichen nicht aus

APIs sind oft nicht umfassend dokumentiert, und viele Unternehmen gehen fälschlicherweise davon aus, dass ein API-Gateway umfassenden Schutz bieten kann. Häufige Änderungen und schnellere Release-Zyklen verschlimmern diese schwierige Situation nur noch, wenn bestehende Dokumentationen nicht im gleichen Tempo aktualisiert werden. Mit der neuen, Erkennungs-Technologie kann Radware gar nicht oder schlecht dokumentierte APIs präzise und effektiv schützen und die Sicherheitsrichtlinien ebenfalls automatisiert auf dem neuesten Stand halten.

Mit Application-Protection-as-a-Service bietet Radware durch eine Kombination innovativer Technologien einen umfassenden API-Schutz. Die Lösung
– entdeckt automatisch unbekannte und undokumentierte APIs sowie Änderungen an dokumentierten APIs und wendet maßgeschneiderte Sicherheitsrichtlinien an
– minimiert den Wartungsaufwand durch maschinelle Lernalgorithmen, die alle Event-Protokolle scannen, Sicherheitsrichtlinien automatisch optimieren und Fehlalarme eliminieren
– schützt sensible Daten wie personenbezogene oder Kreditkartendaten
– verhindert API-Missbrauch und blockiert unerwünschte Bots
– erhöht die Transparenz bei Verstößen und Ausnutzung von APIs
– reduziert die API-Nutzung und die damit verbundenen Kosten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Radware GmbH
Herr Michael Gießelbach
Robert-Bosch-Str. 11a
63225 Langen
Deutschland

fon ..: +49 6103 70657-0
web ..: https://www.radware.com
email : radware@prolog-pr.com

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: https://www.prolog-pr.com
email : achim.heinze@prolog-pr.com

Wellkamm Zweithaarstudio - Perücke Düsseldorf kaufen

Das könnte Sie auch interessieren …