L’Oréal nutzt Wetter-Targeting für Adressable TV Kampagne




Bild: Rudy van der Veen; CC0 - skitterphoto.com

L’Équipe L’Oréal startet zu Beginn der Sommersaison eine mit Echtzeit-Wetterdaten angereicherte Werbekampagne für Garnier Ambre Solaire Sonnenschutz. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen Werbemittel, die den Zuschauer mit dem auf seine Region zugeschnittenen Wetterbericht versorgt. Das Unternehmen möchte dadurch TV-Werbebotschaften mit mehr Relevanz für die Zuschauer bieten.

Möglich macht die regionale Ausstrahlung der HbbTV-Standard. Die Adressable TV Kampagne wird über den Bewegtbildervermarkter und SSP-Anbieter Smartclip bereitgestellt. Erst ab einer Wettertemperatur von 22 Grad in Kombination mit Sonnenschein oder leicht bewölktem Himmel werden die TV-Zuschauer speziell auf die Wettertemperaturen der nächsten drei Tage und somit dem möglichen Bedarf von Sonnenschutz angesprochen.

Sandra Stegmann, Marketing Director Garnier bei L’Oréal Deutschland: „Durch die regionalisierte Ansprache der TV-Zuschauer und die Verknüpfung mit Echtzeit-Informationen ergänzen wir unsere klassische Fernsehwerbung erstmals um einen direkt relevanten Mehrwert für unsere Kunden und führen Garnier-Kampagnen im TV damit in eine völlig neue Dimension.“

Benjamin Menzel, Head of Innovations L’Équipe L’Oréal, ergänzt: „Lange Zeit war der TV Screen in seiner Linearität gefangen. Das hat sich glücklicherweise geändert. Jetzt geht es wie in allen digitalen Kanälen darum, durch die Kombination von Technologie, Inhalt und Kreation, Mehrwerte für die User zu generieren und das unter zielgerichteter Ausnutzung des Reichweitenpotenzials von TV.“

Diese News stammen von unserem RSS Partnernachrichtendienst:

https://www.adzine.de/2017/05/loreal-nutzt-wetter-targeting-fuer-adressable-tv-kampagne/

Wir distanzieren uns von Fehlinformationen oder Nachrichten die andere Personen verletzten. Bitte informieren sie uns über Falschinformationen!.
Präsentiert von Counternet.de